Haselnuss-Sahnetorte





Hallo ihr Lieben.
Heute habe ich eine süße kleine Torte für euch.
Ich finde, sie ist super geeignet als Mitbringsel zum Kaffeeklatsch bei den Freunden.
Es ist eine einfache Haselnuss-Giotto-Sahnetorte.





Wer keine Haselnüsse mag, kann sie auch durch jede andere Nuss ersetzen ;)
Haselnüsse sind ja  nicht gerade billig.                        












Für die kleine Torte braucht ihr:


Tortenring mit 20 cm Durchmesser.

3 Eiweiß
3 Eigelb
100 g Zucker
65 g Mehl
1/2 Pck Backpulver
50 g gemahlene Haselnüsse
2 El Haselnusssirup
( muss nicht sein)
100 g Himbeerkonfitüre



Für die Füllung:

600 ml Sahne
3 Pck Vanillezucker
3 Pck. Sahnesteif
30-40 g gehackte Mandeln

Für die Dekoration

50 g gehackte Haselnüsse
8 Giotto´s und Zebraröllchen




Los geht´s!!!

Als erstes den Herd auf 175 Grad vorheizen.

Backrahmen mit Backpapier auslegen.



Das Eiweiß in eine Schüssel geben und steif schlagen.
In den Kühlschrank stellen




Eigelb kurz aufschlagen und dann den Zucker nach und nach dazugeben.
Alles so lange rühren bis die Masse weiß wird.





Das Mehl mit dem Backpulver mischen und über die Eiermasse sieben.
Kurz unterrühren und dann kommt auch schon der Eischnee dazu.
Ebenfalls kurz unterrühren.






Zum Schluss die Haselnüsse und den Sirup dazugeben und dann alles miteinander zu einem glatten Teig rühren.



Den Teig dann anschließend in die Form geben und ca 20-25 Minuten backen lassen.




Nach dem backen den Kuchen kurz auskühlen lassen.


Dann den Tortenring entfernen, auf einem Kuchengitter stürzen und komplett erkalten lassen.





Jetzt kommt die Sahne in eine Schüssel und wird aufgeschlagen.
Dann kommt das Sahnesteif und der Vanillezucker dazu.
Alles steif schlagen.




Ist die Sahne steif, teilt ihr sie in 2 Portionen.

In eine Portion kommen die gehackten Haselnüsse dazu. Die andere bleibt weiß.



Den Boden 2 x Waagerecht durchschneiden.

Den untersten Boden auf eine Tortenplatte legen und mit der leicht erwärmten
Konfitüre bestreichen.




Jetzt kommt die Hälfte der Haselnuss-Sahne auf den Boden und wird gleichmäßig verstrichen.


Das ganze wiederholen wir noch einmal.

Zum Schluss den Letzten Boden auflegen und leicht andrücken.

Bon der weißen Sahne nehmen wir uns so ca 2 El ab.
(Für die Häupchen)



Die restliche Sahne wird auf dem ganzen Kuchen verstrichen.


Den Rand nun mit den gehackten Haselnüssen verzieren.
Wie das geht, sehr ihr im Video, oben!


Insgesamt 16 kleine Sahnehäubchen auf die Torte spritzen.



Dann verteilt ihr 8 Giottokugeln darauf und auf die anderen Häubchen kommen die Zebraröllchen.


Wenn ihr wollt, könnt ihr wie ich, einen Dessertring nehmen , in die Mitte der Torte stellen und ihn mit gehackten Haselnüssen füllen.



Fertig ist sie :-)











Kommentare