Regenbogen-Zerbrafisch/ Geburtstagskuchen

Hallo Zusammen.
Letzte Woche hatte unser kleiner Mann Geburtstag.
Stolze 4 Jahre wurde er.
Da gab es natürlich auch einen Kuchen. Wir haben einen Regenbogen-Fischkuchen gebacken.
Dieser Kuchen ist jetzt nicht protzig und mit Fondant bestückt. 

Ich finde Fondant-Torten Klasse, darf ab und an auch mal eine machen, aber wozu die Arbeit, wenn er nicht gegessen wird, weil es zu süß ist??!!

Dieser Kuchen hier ist die beste Alternative, wenn man was besonderes machen möchte, aber auf Fondant verzichten will. Außerdem kann da das Geburtstagskind super mithelfen ;)

Wir brauchen 
200 g Magarine/Sanella
200 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
4 Eier
1 Pck Backpulver
1 Prise Salz
300 g Mehl
100 ml Milch
3-4 El Kakao
2-3 El Milch
250 g Kuchenglasur
3 große Pack. Smarties




Ofen auf 180 Grad Ober/Unterhitze vorheizen


Die Magarine mit dem Zucker und dem Vanillezucker cremig rühren.

Nach und nach die Eier dazugeben, weiter rühren.

Mehl mit dem Backpulver und dem Salz mischen.

Abwechselnd mit der Milch zur Eier-Buttermasse geben und so lange rühren bis ein schöner cremiger Teig entsteht.

Den Teig müssen wir in 2 Portionen aufteilen.
Die eine Portion bleibt weiß, in die andere geben wir den Kakao und die 2-3 El Milch.
Das ganze wird zu einem dunklen Teig verrührt.

Nun brauchen wir eine Springform mit 26 cm Durchmesser.
Die legen wir mit Backpapier aus.

Jetzt geht es an das Zebra-Muster.
Das geht ganz einfach.

Wir geben in die Mitte von der Springform, eine Kelle voll mit weißem Teig.
( Mit Kelle meine ich einen gut gehäuften El, oder eine Eisportionierer mit 5 cm Durchmesser)


Auf den weißen Teig, geben wir eine Kelle voll mit dem dunklen Teig
und so geht es weiter, bis der Teig komplett verbraucht ist.
Zwischendurch immer wieder mal klopfen, damit der Teig sich verbreitet.


Nun darf er für 40 Minuten in den Ofen,


Nach dem backen, 5 Minuten in der Form auskühlen lassen 
und dann vorsichtig aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter komplett erkalten lassen.


Die Smartie´s werden nach Farbe sortiert.
Das  machen Kinder sehr gerne.
Kann dann auch passieren dass, das ein oder andere Smartie´s verschwinden :-))


Die Glasur wird in der Mikrowelle oder über einem heißen Wasserbad geschmolzen.

Die geschmolzene Glasur gießen wir dann von der Mitte aus auf den Boden und verteilen sie gleichmäßig.


Die Schokolade kurz anziehen lassen und dann von hinten mit den Smarties verzieren.
Ich habe mit 7 gelben Smarties angefangen


 und dann mit den restlichen Farben im Halbkreis weiter verzieren.




Als Auge habe ich ein hellblaues Smartie genommen.


Für die Schwanzflosse habe ich vorne ein Dreieck aus dem Kuchen geschnitten. Die Lücke dient dann gleich als Maulöffnung.


Das Dreieck wird einfach hinten angelegt und ebenfalls mit Smarties beleget.

Den Kuchen 1 Stunde kalt stellen und schon ist ein einfacher, aber fantastischer Geburtstagskuchen fertig :-)
Nun wünsche ich euch viel Spaß beim nachbacken 
LG Eure Alexandra










Das Rezept stammt aus einer Zeitschrift, aber es scheint von Sanella selbst zu sein!


Kommentare