Apfel Mohn-Gugelhupf

Hallo ihr Lieben


Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da....... Wer kennt das Lied?? :)
Jetzt beginnt für mich eine der schönsten Jahreszeiten. Ist echt so. Ich mag den Herbst mehr als den Sommer. 
Es wird so schön gemütlich im Haus. Abends den Kamin anzünden, Tee trinken, mit den Lieben kuscheln und lecker Gebäck oder Kuchen essen :)

Was ich noch am Herbst liebe ist, die Erntezeit. Früher hatten wir ganz viele Bäume und da kam ganz schön viel Obst zusammen.
 ( Äpfel, Birnen Zwetschgen) Da wurde fleißig gemostet, eingeweckt und gebacken ;)

 Ach ja... Kind sein war schön :). Auch wenn ich selber versuche, es an  meine Kinder weiter zu geben, irgendwie wird es nicht so wie früher. Liegt wahrscheinlich daran, das ich jetzt die Mama bin und nicht das Kind :)) 

Leider haben wir auch unsere Bäume nicht mehr und das Ernten geht nicht mehr . Deswegen gehe ich unheimlich gerne auf Bauernmärkte und hol mir da mein Obst. Diesmal waren es Äpfel.

Ich habe mir wieder ein Rezept einfallen lassen und zwar hatte ich schon lange nicht´s mehr mit Mohn gebacken, da kam mir die Idee, einen Mohngugel zu backen, aber nur Mohn????? Zu langweilig, also mussten noch Äpfel mit hinein.

 Das Ergebnis kann sich sehen lassen :)


Natürlich teile ich das Rezept wieder mit euch.

Wir brauchen
3 mittelgroße Äpfel
350 g weiche Butter
200 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
6 Eier
50 g Mohn
1 Pck. Backpulver
400 g Mehl

Für den Guss
ca 100 g Puderzucker
1 El Apfelsaft.
( Den Guss müsst ihr einfach nach Gefühl herstellen. Wollt ihr den Guss dick, nur ein paar Tropfen Flüssigkeit dazugeben)

Eine Gugelhupfform mit 2 l Füllmenge


  1. Die Äpfel waschen, schälen und in kleine Würfel schneiden.
  2. Die Butter in eine Schüssel geben und 1 Minuten aufschlagen.
  3. Nach und nach den Zucker und den Vanillezucker dazugeben.
  4. Die Eier werden einzeln untergerührt. ( Jedes Ei 30 sek.)
  5. Das Mehl kommt ebenfalls nach und nach dazu. 
  6. So lange rühren bis ein schöner cremiger Teig entsteht.
  7. Den Mohn hinzugeben.
  8. Jetzt erst das Backpulver in die Masse geben und kurz verrühren.
  9. Zum Schluss werden die Apfelwürfel untergehoben.
  10. Ofen auf 180 Grad O/U vorheizen.
  11. Die Gugelform mit dem Teig befüllen. Wenn ihr keine Silikonform habt, müsst ihr die Form einfetten.
  12. Der Kuchen darf jetzt 70 Minuten backen. Stäbchentest durchführen.
  13. Nach dem backen, in der Form komplett auskühlen lassen.
  14. Danach vorsichtig aus der Form lösen.
  15. Zuckerguss aus Puderzucker und Apfelsaft herstellen.
  16. Über den kalten Kuchen gießen.

Fertig ist er :)







In letzter Zeit werden oft meine Bilder geklaut und als eigen veröffentlicht!!
Ich möchte nochmal ernsthaft erwähnen, dass, das veröffentlichen meiner Bilder ohne meiner Erlaubnis untersagt ist. Copyright liegt bei mir und kann strafrechtlich verfolgt werden!!!!

Kommentare